Musik:
Kleine Stücke zum Reinhören

Musik ist so etwas Ähnliches wie Wissenschaft.
Nur lauter.

Hier parke ich ein paar kleine Stücke von mir - manche durchkomponiert, andere nur mal schnell improvisiert hingeworfen. Viel Spaß beim Reinhören!

popsicle Rainwater Popsicle

Eine Mehrinstrumente-Bastelei, gar nicht unbedingt so meine Musik. Trotzdem mein Soundtrack zum Herbst. (2:21, 2.3 MB)

gutenacht Gute Nacht

Etwas ganz Ruhiges, aus dem Advent 2011.
(2:28, 2.3 MB)

sign15 Sign Fifteen

Mein Soundtrack zum November 2010. Fröhlich und honiggelb, aber mit ein bisschen reminiszierender Melancholie. (3:05, 2.8 MB)

miniatur Miniatur in G

Ein ganz kleines Stück diesmal: Die Miniatur in G. Zur Abwechslung mal etwas Fröhliches. (1:35, 2.2 MB)

sonata triste Sonata Triste

Die Sonata Triste ist tatsächlich eine echte Improvisation ohne Vorbereitung. Am 16. 01. 2002 (ich war damals wohl nicht besonders guter Stimmung) habe ich mich abends ans Klavier gesetzt, und diese viersätzige Sonate aufgenommen. Nur einige offensichtliche kleine Fehler habe ich korrigiert, sonst ist das Stück genauso, wie ich es damals zum ersten und einzigen Mal gespielt habe. (total: 12:25, 17 MB)

sonata 01 1. Satz: Mosso

(4:03)

sonata 02 2. Satz: Adagio

(3:06)

sonata 03 3. Satz: Presto

(3:26)

sonata 04 4. Satz: Epilog

(1:48)

lyse Lyse in D

Eines der durchkomponierten Stücke. Der Takt wird aufgelöst, aber doch nicht ganz, übrig bleibt etwas, von dem ich schwer sagen kann, ob es der Klassik oder dem Pop näher steht. Viel Spaß!
(4:01, 4.7 MB)

lullaby Bogeyman's lullaby

Das Musikstück zum Kurzfilm "Embrace" von Lucas Vossoughi und Artur Golczewski. Klavier und Cello können sich nicht über den Takt einigen, das Klavier gibt Dreivierteltakt vor, das Cello möchte lieber Sechsachteltakt, das Klavier gibt aber nicht nach. (3:41, 2.6 MB)

jackpot Jackpot

Die Musik zum Kurzfilm "Jackpot" von Lucas Vossoughi, nach dem Drehbuch von Artur Golczewski. Zu sehen war er bisher hauptsächlich im Top-Kino am 16. Februar. Ich danke Stephan Richter für die digitale Bearbeitung. (1:41, 2.0 MB)

prelude Seven eights of a Prelude

Loslaufen und Einbremsen im Siebenachteltakt. In bereits ziemlich endgültiger Form im Februar 2005 in Marokko erstmals gespielt. Beinahe klassisch. Beinahe. (4:12, 4.9 MB)

prelude Chocolate

Dieses Lied wurde eigentlich aus purer Begeisterung über seine ersten beiden Akkorde geschrieben (#fm7-F7b10), der Rest ergab sich von selbst. Süß, finde ich. (3:01, 3.6 MB)

good Good to be with you

Eines von diesen Stücken, die erst so richtig funktionieren, wenn es spät ist, und alle nach hause gehen wollen. (3:57, 4.7 MB)

song Song without words

Entstanden sehr spontan, etwa 2004, um vier in der Früh, nach einer Party.
Ziemlich Pop, ich mag es trotzdem. (3:40, 4.3 MB)


Hinterhalt am Blue River

Eher zufällig, im Rahmen eines Wissenschaftstages für Kinder, entstand der Playmobil-Kurzfilm "Hinterhalt am Blue River". Ich habe genregemäße Filmmusik dazu komponiert und eingespielt - das Ergebnis gibt es hier zu sehen: