Auf der Bühne:
Vorträge

Immer wieder halte ich öffentliche Vorträge: Ich erkläre verschiedene wissenschaftliche Themen allgemeinverständlich für ein breites Publikum, oder ich spreche über Esoterik und die Trennlinie zwischen Wissenschaft und Pseudowissenschaft.

Außerdem stehe ich auch immer wieder gerne als Moderator von Podiumsdiskussionen zur Verfügung - in deutscher oder englischer Sprache.

Wenn Sie mich zu einem Vortrag einladen wollen, können Sie mich gerne kontaktieren: mail [at] florianaigner.at
Dauer: Flexibel anpassbar - 30 Sekunden bis 2 Stunden. Darunter und darüber auf Anfrage.

Wissenschaftliches und Philosophisches

Der Zufall, das Universum und du

Der Vortrag zu meinem Buch: Was bedeutet Zufall in einerm Universum, das klaren, eindeutigen Naturgesetzen gehorcht? Wie erklärt die moderne Physik, woher der Zufall kommt? Chaostheorie und Quantenphysik haben den Blick der Wissenschaft auf den Zufall völlig verändert.
Warum sind wir Menschen so schlecht darin, mit Zufall richtig umzugehen? Wir finden Muster, wo in Wirklichkeit nur der Zufall regiert, wir sind stolz auf Erfolge, die wir eigentlich nur dem Zufall zu verdanken haben.

Wissenschaft und Blödsinn

Quantenphysik und Relativitätstheorie sind Wissenschaft Astrologie und Wünschelrutengehen nicht. Wo liegt die Trennlinie zwischen seriösem Wissen und zweifelhaftem Aberglauben, zwischen schlauen technologischen Lösungen und esoterischer Geschäftemacherei? Auch wenn wir uns selbst gerne für überaus rational halten wir alle glauben manchmal an Dinge, die einfach nicht stimmen. Wissenschaftliche Methoden erlauben uns aber, uns selbst zu korrigieren und der Wahrheit ein Stück näher zu kommen.
Eine ältere Version dieses Vortrags von der Skepkon 2015 gibt es hier zu sehen:



Radioaktivität - zwischen Verharmlosung und Panikmache

Radioaktive Strahlung ist gesundheitsgefährdend - daran besteht kein Zweifel. Über das Ausmaß dieser Gefahr gibt es allerdings grob unterschiedliche Ansichten. Der Vortrag bietet einen kurzen Einblick in die wissenschaftliche Datenlage, insbesondere in Hinblick auf die Reaktorkatastrophe in Chernobyl.

Von Quanten und Tomaten

Eine abenteuerliche Reise in die Welt der winzig kleinen Dinge
Quantenteilchen verhalten sich ganz anders als die Objekte, mit denen wir jeden Tag zu tun haben. Mit unserem Alltagsverstand lässt sich Quantenphysik meist einfach nicht erklären. Gerade deshalb ist es so interessant, sich einige wichtige Eigenschaften von Quantenteilchen anzusehen und ihre Bedeutung zu verstehen.

Die Welt als Uhrwerk?

Wie hängen die unterschiedlichen Zweige der Wissenschaft zusammen? Gibt es eine allumfassende Naturwissenschaft, die alles erklärt? Brauchen wir das überhaupt? Wie reduktionistisch ist die Naturwissenschaft und was können wir durch Reduktionismus lernen? (In einer Abwandlung auch unter dem Titel "Wissenschaft und Religion" vorgetragen)

CERN-Mythen

Wird uns der Teilchenbeschleuniger am CERN alle töten? Zahlreiche Horror-Szenarien wurden rund um die Experimente am CERN verbreitet, in den Medien stießen sie auf großes Interesse. Mit etwas wissenschaftlichem Sachverstand lässt sich aber recht leicht sehen, warum es unklug ist, Angst vor dem CERN zu haben.
Interessant ist es trotzdem, sich die Debatte darüber näher anzusehen: Auch wenn Panikmache als wissenschaftsfeindlich abzulehnen ist - die Diskussion wurde von beiden Seiten relativ offen und fair geführt.

Außerdem:

Wissenschaftliche Konferenzvorträge über Quantendekohärenz, Elektronentransport und Atomdiffraktion
Konferenzvorträge über Wissenschaft und Medien

Kabarettistisches

Hier ein Kurzauftritt in der "VorstellBar" des Wiener Burgtheaters. Leider ist die Tonqualität schlecht - Untertitel sind aktivierbar.